Sind es wirklich Bienen?

Häufig werden Bienen und Wespen verwechselt. Imker kümmern sich aber nur um (Honig)Bienenschwärme. Bitte vergewissern Sie sich, dass es sich um einen Bienenschwarm handelt! Sollte es sich um ein Nest aus Papier handeln (links) oder die Insekten aus einem Erdloch fliegen, so sind es mit Sicherheit Wespen! Ist es eine Kugel/Traube aus Insekten (rechts), dann handelt es sich um einen Bienenschwarm.

Wespen_001k Bienenschwarm_02

Oh, ein Bienenschwarm! – Was tun?

Da gib es drei Möglichkeiten:

  • Die schöne und spannende Variante
    Sie nehmen eine Kiste, fangen den Schwarm selbst, füllen den Aufnahmeantrag aus und werden Imker. (So haben übrigens die meisten von uns angefangen)
  • Die einfache Variante
    Sie vermitteln den Schwarm an einen Imker in Ihrer Nähe über die Schwarmbörse:

    logo_schwarmboerse
  • Alternative
    Sie bitten einen Imker aus unserem Verein um Hilfe und rufen beim „Schwarmtelefon“ an.
     

    • Lars Kahlmeier +49 176-55324093
    • Eberhard Wetzel +49 361-734565 oder +49 172-9315208
    • Jens Weise +49 151-20751751

Wie entstehen Bienenschwärme?

Bienenvölker vermehren sich auf natürliche Weise durch Schwärme. Beim Schwärmen zieht ca. die Hälfte aller Bienen eines Volkes aus und lässt sich an geschützter Stelle als Schwarm mitsamt der Königin nieder. Dies ist ein vollkommen natürlicher Vorgang.